2000 Jugendliche feierten ihren Glauben auf dem Camp

2016.06.04 LaJuCamp 099 Sie nennen sich bunt, belebend und glaubensstark, vielfältig und inspirierend. Am vergangenen Wochenende feierten rund 2000 Jugendliche der Evangelischen Jugend in der Landeskirche Hannovers auf dem Landesjugendcamp ihren Glauben und ihre Gemeinschaft.“ Das Motto ‚Die Mischung macht’s…‘ drückt gut aus, worauf die Jugendlichen stolz sind und welchen  Anspruch Evangelische Jugend hat“, erklärt Landesjugendpastorin Cornelia Dassler, Landesjugendpastorin. „Sie beschäftigen sich nicht nur mit Glaubensfragen, sondern auch aktuellen politischen und gese2016.06.02 LaJuCamp 020llschaftlichen Themen“ In insgesamt acht Veranstaltungszelten  gab es einen Mix aus über 100 Workshops, Konzerten, Diskussionsrunden, Kreativangeboten und Gottesdiensten.

Mit dabei waren auch 51 Jugendliche aus dem Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte. Als Mitarbeiter*innen seit Mittwoch beim Aufbau des Camps oder als Teilnehmer*innen. Und auch eine Konfirmandengruppe hat die Chance genutzt und Kirche ganz neu erfahren.

2016.06.04 LaJuCamp 066

Schöpfung bewahren war das Motto im Zelt des Sprengel Osnabrück. Die Smoothies wurden z.B. nicht mit Strom, sondern mit Körperkraft gemixt.

Das Landesjugendcamp ist die größte nicht-kommerzielle Veranstaltung von Jugendlichen für Jugendliche in Niedersachsen. Es findet alle zwei Jahre auf dem Gelände des Evangelischen Jugendhofs Sachsenhain in Verden statt. Die Vorbereitungen für das Camp fängt bereits ein Jahr vorher an. Jugendliche und Mitarbeiter aus der gesamten hannoverschen Landeskirche bereiten das Landesjugendcamp gemeinsam vor.

Mehr Infos und Fotos: www.lajucamp.de

Vorbereitung auf das Landesjugendcamp laufen

Obi-Tag der Ev. Jugend im Sprengel Osnabrück

Obi-Tag - Foto: Nils Unterderweide

Foto: Nils Unterderweide

Am Samstag, 23.04.2016 kamen gut 20 Jugendliche aus der Ev. Jugend in der Osnabrücker Markuskirche zusammen, um für das Veranstaltungszelt auf dem Landesjugendcamp Einrichtungsgegenstände und Programmelemente zu bauen.

Wenn eine Riesen-Bratwurst gebaut, 100 Stofftaschen gebügelt und bedruckt oder große Schriftzüge ausgesägt  werden, dann ist „Obi-Tag“ im Sprengel Osnabrück. Ehrenamtliche aus den Kirchenkreisen Bramsche, Diepholz, Melle-Georgsmarienhütte und Osnabrück bereiten hier ihren Beitrag zum Landesjugendcamp vor. Das Camp ist das Treffen der Ev. Jugend in der Landeskirche Hannovers. Mit bis zu 2500 Teilnehmenden ist es das größte nicht kommerzielle Festival in Niedersachsen und findet vom 3. bis 5. Juni 2016 in Verden (Aller) statt. Berufliche und vor allem Ehrenamtliche der Ev. Jugend in den Sprengeln bereiten das Programm vor, das dieses Jahr unter dem Motto: „D

Foto: Karin Steinkamp

Foto: Karin Steinkamp

ie Mischung macht’s“ steht. Der Sprengel Osnabrück hat seine Planungen im Januar auf einem Wochenende begonnen und jetzt am Samstag ganz praktisch fortgeführt. Es wurde an einer 2 Meter großen Bratwurst gearbeitet, die auf die Würstchenbude hinweisen soll. Hier wird es vegetarische und fleischhaltige Würstchen mit verschiedenen Soßen geben. Stofftaschen wurden mit dem Logo der Ev. Jugend bedruckt, diese können dann auf dem Camp von Teilnehmenden weiter gestaltet werden. Es wurde weiter am Schöpfungsgang gearbeitet, der das Thema des Zeltes „Auftanken zum Abschalten“ aufnimmt und sich mit Fragen der Nachhaltigkeit und der Verantwortung für die Schöpfung beschäftigt. Passend dazu wurde eine Handyladestation gebaut, an der man sich auf einem Fahrrad den Strom für sein Handy selbst erstrampeln kann.

Anmeldungen und Informationen zum Campgibt’s >> hier

endlich … neue Fotos

Hier auf der Seite war lange Pause, aber passiert ist trotzdem was.2016.03.15 PlayLuther Ev.Jugend Mütte 72

Play Luther hat stattgefunden! Ich fand es war ein wunderbares Theaterstück und es hat uns Martin Luther nochmal ganz anders nahe gebracht.

 

 

# Juleica-Kurs Mütte Außerdem waren wir auf Juleica-Kurs in Hamburg. Es war eine tolle Woche mit engagierten Mitarbarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ich habe die Fotos zu den beiden Projekten online gestellt. In der Rubrik Fotos/Rückblick könnt ihr sie ansehen. Viele Spaß!

PLAY LUTHER – das musikalisches Theaterstück über Leben und Werk Martin Luthers

PLAY LUTHER Titel

Dienstag 15.03.2016 19:00 Uhr St.Petri Kirche Melle.

Im Rahmen des Reformations-Jubiläumsjahres 2017 hat der Kirchenkreisjugenddienst Melle-Georgsmarienhütte die Produktion PLAY LUTHER gewonnen. Das Stück bietet einen unkonventionellen Zugang zur Person und dem Wirken Martin Luthers.

PLAY LUTHER ist ein musikalisches Theaterstück für 2 Schauspieler über das Leben und Werk Martin Luthers. Drei Säulen formatieren PLAY LUTHER: Eine abwechslungsreiche, wache Moderation über die Evangelische und Katholische Kirche unter mittelalterlichen und gegenwärtigen Aspekten. Unterschiedliche Blickwinkel und  Versuchsanordnungen wichtiger Lebensstationen Martin Luthers im szenischen Spiel, sowie die musikalische Einrichtung ausgewählter Lieder, des Erfinders der Kirchenmusik, unter Gesichtspunkten moderner, zeitgenössischer Musik. Live intoniert und neu formatiert, wobei der Geist und die Sprache der fast 500 jährigen Lieder erhalten bleibt.

PLAY LUTHER möchte seinen Zuschauern den gewaltigen Raum Martin Luther und die Auswirkungen der Reformation eröffnen, um ihn auf gesellschaftliche Aspekte hin zu überprüfen. Die Wurzeln unseres heutigen gesellschaftlichen Zusammenlebens gründen bei Martin Luther, seinen Lebensstationen und den daraus resultierenden Impulsen für die er einstand.

Der Titel PLAY LUTHER beschreibt was die Produktion möchte: spielen, Luther spielen, Luther musikalisch abspielen – von unterschiedlichen Ausgangspunkten aus, in neuen Versuchsanordnungen, in der Szene sowie in der Musik.

Der Eintritt beträgt 3€ für Jugendliche und 6€ für Erwachsene, Gruppen zahlen 15€.

PLAY LUTHER Bühnenbild

Reservierungen und Infos unter: 05422 9213144 und Henning.enge@jugend-muette.de
Weitere Informationen zum Stück: www.playluther.de.

noch freie Plätze auf der Taizé Fahrt

TaizeFahrtDieses Jahr geht es im Sommer wieder nach Taizé. Vom 26 Juni bis zum 03. Juli macht sich eine Gruppe aus dem Kirchenkreis auf den Weg in die Gemeinschaft nach Frankreich. In den gemeinsamen Gebeten, bei Gesang, Stille und persönlichen Nachdenken kann man sich in Taizé der Gegenwart Gottes im eigenen Leben öffnen, inneren Frieden und einen Sinn fürs Leben suchen und neu Kraft schöpfen.

Und es ist ein wunderbares Erlbenis mit vielen jungen Menschen aus ganz unterschieldichen Nationen Gemeinschaft zur erleben.

Informationen und Anmeldung: Taize Flyer 2016