Ev. Jugend nimmt eigene Öffentlichkeitsarbeit unter die Lupe

18.11.17 Ev.Jugend - Stiftung LAUTER - Kopie

Der Vorstand des Kirchenkreisjugendkonventes freut sich über die Zuwendung der Stiftung LAUTER, die Mirco Bredenförder aus dem Kuratorium übergibt. Foto: Henning Enge

Die Förderung der Stiftung LAUTER ermöglicht Workshops und Seminare für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit in den Kirchengemeinden des Kirchenkreises Melle-Georgsmarienhütte.

Am Samstag 17.11.2018 kam der Kirchenkreis-jugendkonvent im Gemeindehaus der evangelischen Dreifaltigkeitskirchengemeinde in Bad Laer zusammen. Im Vordergrund des Treffens stand die Auseinandersetzung mit der Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes Ev. Jugend.

logo_lauter_rgbKai Rolf vom Mediendienst der Ev. Jugend Bramsche führte einen Workshop zum Thema durch und probte mit den anwesenden Jugendlichen aus den verschiedenen Kirchengemeinden unter anderem das Fotografieren mit dem Smartphone. Eine effektive Öffentlichkeitsarbeit soll gut aufgebaut sein, und die richtigen Medien nutzten, erklärte er. Der Dienst Instagram wird beispielsweise von vielen Jugendlichen oft genutzt, aber nahezu keine Jugendgruppe im Kirchenkreis verteilt hierüber Informationen oder Werbung. Um zukünftig hier sicher posten zu können, gab Kai Rolf Tipps um Thema Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und zur Technik des Fotografierens mit dem Handy.
2018.11.17 KKJK Bad Laer 08 - KopieErmöglicht wurde dieser Workshop und weitere Maßnahmen, wie auch ein ausführliches Tagesseminar, durch die finanzieller Unterstützung der Stiftung LAUTER. Die gute Nachricht, dass die Stiftung für Kinder, Jugendliche und Familien des Landkreises die Arbeit der Ev. Jugend mit 1000€ unterstützt, überbrachte Mirco Bredenförder vom Kuratorium. Der Stiftung ist es wichtig die Arbeit der ehrenamtlichen Jugendlichen zu fördern, sagte er, schließlich setzen sie sich in den Kirchengemeinden für Kinder und Jugendliche ein und machen zahlreiche gute Angebote.

Das Vorhaben, durch eine gestärkte Öffentlichkeitsarbeit einladender zu werden, ist ein wichtiges Anliegen, dass die Stiftung LAUTER gerne unterstützt. Der Vorstand des Kirchenkreisjugendkonventes nahm den Scheck dankend entgegen und betonte die Hoffnung, dass durch die Workshops und Maßnahmen die Jugendarbeit in den Kirchengemeinden gestärkt wird.